Mitglied werden

Mitglied werden kann jede, die haupt­beruflich im Bereich der Organisations­entwicklung tätig ist, bestimmte Voraus­setzungen zum Wissen, Können und der Haltung erfüllt, die Werte und Ziele der Gilde unterstützt und für die bestehende Gilden­mitglieder als Fürsprecher eintreten.

Anmelden mit Fürsprecher

Um den Aufnahmeprozess zu starten, brauchen Sie ein bestehendes Mitglied als Fürsprecher, das Sie in die Gilde einlädt. 

Da die Gilde aus dem Alumnikreis der Werkstatt für kollegiale Führung hervorgegangen ist, gelten alle Personen, die vor der Gründung der Gilde (3/2020) bereits einmal eine Alumniveranstaltung der Werkstatt für kollegiale Führung besucht haben, als eingeladen.

w

Fragen und Kennenlernen

Danach erhalten Sie einen kleinen Fragen­katalog zur Klärung der Voraussetzungen.

Sofern Sie unter den bestehenden Gilden­mitgliedern kaum bekannt sind, laden wir Sie zum persönlichen Kennen­lernen ein, bspw. zu einer Gildenveranstaltung.

Ohne eine persönliche Begegnung oder Bekanntschaft mit bestehenden Mit­gliedern ist eine Aufnahme nicht möglich.

Aufnahme

Um aufgenommen zu werden, brauchen Sie insgesamt drei Fürsprecherinnen unter den bestehenden Mitgliedern.

Der Aufnahmekreis fragt außerdem unter den bestehenden Mitgliedern nach Ein­wänden und entscheidet dann angesichts aller Informationen und Rückmeldungen über die Aufnahme.

Die Mitgliedschaft kostet 240 Euro/Jahr zzgl. eines einmaligen Aufnahmebeitrages von 100 Euro.

Werte und Prinzipien

Wir beraten und begleiten Menschen in Organisationen zu zeitgemäßer Unter­nehmens­führung nach den Konzepten der kollegialen Führung und agilen Organi­sations­entwicklung.

Klare äußere Rahmenbedingungen grenzen den kollegial gestaltbaren Rahmen von den nicht disponierbaren Führungsinhalten eindeutig ab.

Klare innere Struktur- und Prozess­vorgaben ermöglichen der Kollegenschaft einen Start in die Selbstorganisation, ohne sie durch Beliebigkeit, zu große Offenheit oder aufwändige Schulungen zu überfordern.

Wir verfügen als Beraterinnen über eine ausgebildete professionelle systemisch-integrale Haltung. Von unseren Auftrag­geberinnen erwarten die Bereitschaft, diese zu adaptieren.

Wir lassen nach dem Sogprinzip eine kollegial verteilte und ziehende Führung wirken – statt von oben nach dem Push-Prinzip vorgegebene Change-Maßnahmen reinzudrücken. Damit ermöglichen wir mehr Eigenverantwortung bis hin zu gelebtem Entrepreneurship.

Wir verstehen agile Organisations­entwicklung als dialogischen Prozess, der mit moderierten Kommunikations- und Dialogformaten eine gelebte Feedback-Kultur ermöglicht, bei der wir als Lernbegleiter fungieren.

Wir gestalten ergebnisoffene Prozesse, mit denen die Organisationsmitglieder empirisch rückgekoppelt herausfinden können, was wirklich funktioniert. Evolutionär in kleinen Schritten bewirken die Organisationsmitglieder möglicher­weise revolutionäre Auswirkungen.

Durch das kleinschrittige erprobende Herantasten ergibt sich das Tempo aus den Möglichkeiten der Organisation. Der Prozess führt zu übergangsweiser oder dauerhafter Koexistenz mit den besteh­enden Führungssystemen – statt zu einer abrupten oder kompletten Ablösung.

Wir möchten im Sinne der All-Verbundenheit einen wert­vollen Beitrag für die Welt leisten.

Voraussetzungen und Ablauf der Aufnahme

Wer Mitglied der Gilde werden möchte, soll bestimmte fachliche und persönliche Voraussetzungen erfüllen und durchläuft verschiedene Aufnahmeschritte.

Unsere Satzung können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen und die Mitgliedsbeitragsliste hier als PDF-Dokument.

1

Jedes Mitglied übt als Selbständige oder Angestellte einen zum Zweck der Gilde passenden Beruf aus und verfügt in diesem Bereich über mindestens drei Jahre Berufserfahrung.

2

Der Aufnahmeprozess beginnt dadurch, dass ein erfahrenes Gildenmitglied (mit mindestens einem Jahr eigener Mitgliedschaft) das aufzunehmende Mitglied zu einem Gildentreffen einlädt. Das einladende Mitglied verbürgt sich dafür, dass die Bewerberin die grundsätzlichen Voraussetzungen erfüllt und tritt als Fürsprecher auf.

3

Die Kandidatin stellt sich (innerhalb von 12 Monaten nach Einladung) auf einem Gilden­treffen vor, beispiels­weise durch einen fachlichen Beitrag im Rahmen eines Open Spaces, so dass andere sich zu ihrer Haltung und Qualifikation eine erste Meinung bilden können und möglicher­weise auch zu Fürsprechern werden.

4

Mit der Unterstützung von mindestens drei Fürsprechern übernimmt der Aufnahme­kreis den Aufnahmeprozess. Der Aufnahmekreis prüft, ob die Kandidatin die Voraus­setzungen erfüllt, gibt die beabsichtige Aufnahme bekannt und allen bestehen­den Mitglieder Gelegenheit, dem Aufnahmeteam mögliche Ein­wände, Fragen oder besondere Meinungen zu nennen.

5

Die Mitglieder des Aufnahmekreises entscheiden unter Würdigung dieser Rück­mel­dun­gen über die Aufnahme mittels einer Wider­stands­abfrage. Standardmäßig existieren die Optionen 1. wird nicht aufgenommen (Ist-Situation), 2. wird aufgenommen. Möglich sind weitere spezielle Vorschläge aus dem Aufnahmekreis. Das Ergebnis der Wider­stands­abfrage wird gegenüber der Kandidatin und der Gilde offen mitgeteilt. Die Einzelvoten sind nur innerhalb des Kreises offen und ansonsten vertraulich.

6

Der Ausschluss eines Mitgliedes läuft ebenso ab: Mindestens drei Gildenmitglieder müssen einen Ausschluss befürworten und beim Aufnahmeteam beantragen. Das Aufnahmeteam gibt, außer wichtige Gründe sprechen dagegen, allen Gildenmitgliedern Gelegenheit, Einwände dazu zu nennen. Das Aufnahmeteam entscheidet mittels Widerstandsabfrage über den Ausschluss oder andere Maßnahmen (bspw. Mediation) sowie über den Grad der Vertraulichkeit des Ablaufes.

Allgemeine Fragen

Hier finden Sie unsere Antworten zu wiederholt gestellten Fragen (FAQ).

Diese Fragen- und Antworten-Liste ist noch im Aufbau und einige jüngere Fragen sind nicht möglicherweise noch offen. Sollten Sie eine weitere, also neue Fragen haben, senden Sie diese bitte an faq@agile-gilde.org.

Speziell für die Alumnis der Werkstatt für kollegiale Führung haben wir eine eigene FAQ: Alumni-FAQ.

Kann ich wirklich nur Mitglied werden, wenn ich ein bestehendes Mitglied kenne und von ihm empfohlen werde?
Ich erfülle die Voraussetzungen formal nicht, aber möglicherweise mit etwas Vergleichbarem. Reicht das?